Kürbisschnitzen der Klasse 2b

Kürbisschnitzen der Klasse 2b

Jedes Jahr im Herbst, wenn es draußen kalt und nass ist und die Tage dunkler werden, dann steht Halloween vor der Tür. Und was darf bei dem schaurig-gruseligen Fest auf keinen Fall fehlen? Richtig, der ausgehöhlte Kürbis. Leuchtend orange, originell oder gruselig - so sollten die Kürbisse aussehen.
Vergangenes Wochenende trafen sich die Zweitklässler, samt ihren Familien und Lehrerinnen auf dem Sportplatz in Leienkaul, um ihren mitgebrachten Kürbissen schaurige Fratzen zu verpassen. Gewerkelt wurde an großen Holztischen, die mit allem ausgestattet waren, was das Schnitzerherz so begehrt. Voller Begeisterung hingen die Kids teilweise bis zum Ellenbogen in ihren Kürbissen. Schon nach kurzer Zeit grinsten die ersten Schnitzkünstler mit ihren Kürbissen um die Wette.
Zur Stärkung rösteten sich die Mädchen und Jungen nach getaner Arbeit Stockbrot über dem Lagerfeuer.
Das wichtigste Halloween-Accessoire haben die Kids nun schon zuhause stehen: Einen eigenhändig geschnitzten, schaurig-schönen Kürbiskopf.

  d2b76f10 ae1c 42bc 89c8 bba1773f7452

 


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.