Den Wald mit allen Sinnen erleben

Klasse 4a der Kurfürst-Balduin Grundschule auf letzter gemeinsamer Waldtour

Zum siebten Mal hieß es im März für die Viertklässler der Grundschule Kaisersesch auf in den Wald. Mit Rucksäcken voller Proviant und wetterangepasster Kleidung trafen sich die Mädchen und Jungen mit Frau Werner an der Martinshütte, um die schönsten Erlebnisse der vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen und die schönsten Spiele noch einmal zu spielen. Wie auch Kinder die Höhe eines Baumes mit Hilfe eines Astes messen, wie sie die verschiedenen Baum- und Waldarten kategorisieren und wie sie sich entsprechend der tierischen Bedürfnisse im Wald bewegen können, das haben die Kinder in den letzten Jahren gelernt und an diesem Tag noch einmal wiederholt. Dass Eichhörnchen einen Vorrat anlegen müssen um den Winter zu überstehen, dass der Hase sich vor dem Fuchs in Acht nehmen muss und dass die Mädchen und Jungen mit Hilfe vieler herumliegender Stöcke und Äste nicht nur Sitzgelegenheiten, sondern auch einen Unterschlupf bauen können, haben die Kinder bei ihrem Besuch in verschiedenen Spielen noch einmal verinnerlicht. Leider meinte der Wettergott es nicht gut mit der Klasse 4a und schickte die Kinder gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Pinkau von einem Wolkenbruch durchnässt und durchgefroren vor Ablauf der Zeit zurück zur Schule.

Dennoch genossen die Schülerinnen und Schüler den Vormittag in der Natur und planten weitere Ausflüge, um die begonnen Projekte am Nachmittag zu Ende zu führen.

Waldtag 4a

image3

image2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.